Coworker starten durch (Wirtschaftszeitung)

In Regensburg gibt es seit 1. Oktober einen Space für Kreative

REGENSBURG. Die kreative Szene in Regensburg hat am 1. Oktober einen neuen Standort bekommen. Nach mehreren Anläufen haben sieben Menschen aus den Bereichen Grafik, Kunst, IT-Consulting, Programmierung, Social Media, Video und Foto in der Maierhoferstraße 1 einen Coworking Space – genannt „neep01“ – gestartet. Die Coworker beschreiben sich selbst als „eine Gemeinschaft von Menschen, die etwas bewegen wollen“.
„neep01“ bietet Büroräume für Selbstständige, Freelancer und Gründer aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und weiteren Bereichen,
um sie zusammenzubringen. Durch Networking und den direkten Austausch können neue Projekte quer über alle Branchen entstehen. Man kann im Coworking Space einen Schreibsch tageweise oder für längere Zeit mieten. Regensburger Gruppen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft, Grüderstammtische, Hacker Spaces oder User Groups können die Räume oder den Besprechungsraum auch für ihre Treffen nutzen.
Monika Roth und Daniel Schelhorn haben für das Projekt eine GbR gegründet. Die 80 Quadratmeter können zu dem flexibel erweitert werden. Auch wenn „neep01“ kleiner als geplant ausgefallen ist, sind die Gründer optimistisch: „Wir sehen neep01 als guten Ausgangspunkt für weitere Entwicklungen auf solider Grundlage“, sagt Schellhorn. Oberstes Ziel ist es, bis Ende 2014 auf 15 Coworker zu wachsen. Weitere Informationen gibt es auf www.neep01.net

(xby, November 2014, Wirtschaftszeitung)